Office Plus

Konzepte für Ihr Büro














Sitzmöbel

GESUNDHEIT, WOHLBEFIDEN UND EFFIZIENZ - DIE KUNST DES SITZENS

Jeder Mensch hat andere Sitzgewohnheiten und andere Bedürfnisse. Wir und unsere Hersteller sehen es als die wichtigste Aufgabe an, Ihnen einen Stuhl anzubieten, auf dem Sie sich auch wohlfühlen und mit dem Sie auch etwas für Ihre Gesundheit tun. Auf dieser Seite bieten wir Ihnen Tipps und Anregungen zum richtig Sitzen für ein rückengerechtes Verhalten.

FALSCHES SITZEN UND SEINE FOLGEN

Durch falsches Sitzen können Kopf-, Nacken-, Schulter-, Rückenschmerzen, eingedrückter Magen, Druckstellen und Blutstau auftreten und somit die Leistungsfähigkeit stark beeinträchtigen. Um Sitzbeschwerden vorzubeugen, achten Sie auf eine möglichst aufrechte Sitzhaltung und sitzen Sie dynamisch.


DYNAMISCH SITZEN


Bewegen Sie sich auf Ihrem Stuhl - wechseln Sie oft die Position. Schon zwei bis vier bewußte Haltungswechsel stündlich zwischen stehen, sitzen und bewegen entlasten den Rücken, trainieren die Muskulatur, verbessern die Atmung, regen Herz-Kreislauf an und führen damit zu einem allgemein besseren Wohlbefinden und somit auch zur Leistungssteigerung.


WIE SIE IHREN STUHL RICHTIG EINSTELLEN

Wenn Sie bei uns den passenden Stuhl gefunden haben, kommt es auf die richtige Einstellung an. Ihr Stuhl sollte als nächstes Ihren persönlichen Bedürfnissen angepasst werden.


Sitzhöhe:
Wenn die Füße fest auf dem Boden stehen und bei locker herabhängenden Schultern, die Unterarme bequem auf der Arbeitsfläche aufliegen, ist die Höhe der Sitzfläche in Ordnung. Sollte jedoch die Distanz zum Boden dennoch vorhanden sein, ist eine Fußstütze, um besser sitzen zu können, sinnvoll.

Rückenlehne:
Ist Ihre Rückenlehne hoch genug eingestellt, um bei längerer Bildschirmtätigkeit auch den Schulterbereich zu stützen? Die Lumbalstütze (Aufpolsterung im unteren Teil der Rückenlehne) sollte sich bei richtiger Einstellung etwas oberhalb der Gürtellinie befinden

Gegendruck:
Stellen Sie den Gegendruck durch die so genannte Federkrafteinstellung entsprechend Ihrem Körpergewicht und Ihrer Rumpfgröße ein. Der Oberkörper sollte sich sowohl bei der Vor- als auch bei der Zurückbewegung im Gleichgewicht befinden.

Sitztiefe:
Wenn die Sitztiefe Ihres Stuhles verstellbar ist, wählen Sie die Sitztiefe so, dass bei vollem Rückenlehnenkontakt zwischen Kniekehlen und Sitzvorderkante noch zwei Fingerbreit Platz ist.

Armlehnen:
Bei richtiger Einstellung sind die Schultern bei Auflage der Unterarme vollkommen entlastet.



Unsere Partner für Sitzmöbel sind: